Controller / SysEx Header (Midifiles) „Kopieren“

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 222
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Controller / SysEx Header (Midifiles) „Kopieren“

Beitrag von Tyro » 10 Jul 2023, 08:27

In Songs (Midifiles) stehen am Anfang jeder Spur evtl. viele Controller um verschiedene Befehle.

Dies kann der Program Change, Bank Select, Volume, Panorama, Expression und vieles weitere sein.
Diese dienen dazu um z.B. für jeden Spur den entsprechenden Sounds auzuwählen.
Die Lautstärke der Spur, wo im Panorama der Sound plaziert wird usw.

Diese sind der jeweiligen Spur und damit auch dem MIDI-Kanal der Spur zugeordnet.
Damit auch jede Spur separat eingestellt und über MIDI dies nur für den jeweiligen MIDI-Kanal gesendet wird.
In MC Score können sie dazu eine Spur anwählen und die entsprechenden Daten rechts im Event Editor sehen.
1.jpg
1.jpg (210.88 KiB) 232 mal betrachtet
Weiter können SysEx Einträge enthalten sein, wie z.B.
GM Reset: F0 7E 7F 09 01 F7
GM System On: F0 43 10 4C 00 00 7E 00 F7
XG System On: F0 43 10 4C 02 01 40 06 00 F7

Die aber nicht an einen MIDI-Kanal gebunden sind.
SysEx Daten können dabei Marken, Modell oder evtl. sogar Versions Gebunden Daten sein.
Was bedeutet, das nicht jeder SysEx Grundsätzlich für alle Marken und Modelle die selben sind.
2.jpg
2.jpg (170.48 KiB) 232 mal betrachtet
Diese Daten sollten in den ersten Takten (Header) abgelegt sein und das erste Note Event erst im Takt danach beginnen.
Das bedeutet, das ein Song eigentlich und Grundsätzlich immer im zweiten/dritten Takt beginnt ...

Da hierbei viele Befehle gesendet werden, sollten diese Daten daher nicht alle auf einmal gesendet werden.
Es kann ansonsten zu Problemen und Fehler führen.

Bewährt hat sich dabei, das Controller auf einen anderen „Tick“ vom Takt plaziert.
3.jpg
3.jpg (74.87 KiB) 232 mal betrachtet
Damit jetzt nicht die zweite Spur mit den „Tickern“ der ersten Spur "kollidieren" …
Fängt man in der ersten Spur bei den "Tickern" 000 an und in der zweiten Spur beim „Ticker“ 010.
4.jpg
4.jpg (72.11 KiB) 232 mal betrachtet
Oder bei anderen Spuren bei 120 bis 122 und in der nächsten Spur 123 bis 125 usw. …
In der achten Spur würde es z.B. beim „Ticker“ 070 los gehen bzw. 141 bis 143.
5.jpg
5.jpg (69.99 KiB) 232 mal betrachtet
Bei den SysEx Daten war eine gute Wahl, dort jeweils z.B. jeden fünften „Ticker“ zu verwenden.
6.jpg
6.jpg (37.54 KiB) 232 mal betrachtet
Beim speichern als Midifile, kann in MC Score durch das setzen oder entfernen von Haken entschieden werden, was gespeichert werden soll.
So ließe sich auch aus einem Vorhandenen Song nur diese Daten speichern und als Vorlage nutzen.
Und am besten direkt für alle 16 Spuren ...
7.jpg
7.jpg (35.7 KiB) 232 mal betrachtet
Da man nun nicht im Vorfeld weiß, welche Sounds oder Einstellungen im nächsten Song verwendet werden kann es Ratsam sein, eine Grundeinstellung zu verwenden.
Z.B. alles Sounds (bis auf die Drums) auf das Piano einzustellen.
Für die Drums das Standard GM-Drum Kit auszuwählen.
Pan Pot (Panorama) auf 64 zu setzen.
Das Volume Einheitlich z.B. auf 100 zu setzen.
Reverb und Chorus z.B. auf Null zu setzen.
Usw. usw.

Beim nächsten Song wird man die passenden Sounds auswählen oder den Song entsprechen neu abmischen.
Die Werte werden dann übernommen und eingetragen.
Hat man zu viele Spuren für den nächsten Song, werden diese einfach gelöscht.


Grundsätzlich lassen sich so auch fehlende Controller in fertigen Songs übernehmen.
Denn diese Spuren ließen sich ja kopieren und mit anderen zusammen fügen.

Hierbei muss man aber genauer hin schauen, vergleichen und aufpassen.
Bei einem fertigen Song können oder sind bereits Controller vorhanden.
Würde man jetzt einfach kopieren und zusammenfügen hätte man unter Umständen einige Controller doppelt.
Und das sollte man Tunlichst vermeiden !!!

Als Beispiel können in einem GM-Song bereits viele Controller verwendet worden sein.
Für einen XG-Song würde aber der Bank Select MSB und LSB fehlen.
Denn GM verwendet nur eine Soundbank.
Ähnlich kann das auch bei einem GM2 oder GS-Song sein …
Weiter wird im einem GM-Song der XG, GM2 oder GS SysEx fehlen.

GM
8.jpg
8.jpg (66.56 KiB) 232 mal betrachtet
XG
9.jpg
9.jpg (78.98 KiB) 232 mal betrachtet
Vergleichen sie welche Controller im GM fehlen und löschen sie in der anden Spur entsprechende Controller.
Über bleiben würde in diesem Beispiel nur der Bank Select MSB und LSB.
Und diese können sie dan mit der vorhandenen Spur zusammen fügen.
10.jpg
10.jpg (13.96 KiB) 232 mal betrachtet
Voraussetzung wäre dabei auch :
Das die Controller Daten bei den „Ticks“ gleich aufgebaut sind.
Ansonsten müssen sie auch da Änderungen vornehmen.


Aber dies sollte nur als Beispiel dienen und in so einem Fall würde ich die fehlenden Werte über MC Score direkt einfügen.
Es ging jetzt nur darum die Möglichkeit dafür zu zeigen.

Und zwar würde ich unten im Event Editor die Funktion „Event einfügen …“ und danach „Ctrl einfüngen“ auswählen.
Und den Bank Select an entsprechender Stelle plazieren.
11.jpg
11.jpg (65.54 KiB) 232 mal betrachtet
12.jpg
12.jpg (51.32 KiB) 232 mal betrachtet
Antworten