Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Fragen zum Notationsteil von MC-Free-Light-Score

Moderatoren: Tyro, eduardo

Antworten
Rudi
Beiträge: 220
Registriert: 01 Mär 2019, 15:31

Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Beitrag von Rudi » 06 Okt 2023, 19:36

Hallo Eduardo, bitte ist es möglich die Griffschriftbezeichnungen in die Akkorde- und Basstonbezeichnungen umzuwandeln, ohne dass man den Liedtext in S3 gibt und die Akkorde- und Bassbuchstaben in S1 und S2 notiert?
Abb.1 ursprüngliche Griffschriftausgabe
Abb.2 Bass- und Akkordebezeichnungen mit "Harmonika/MHFont"
Abb.3 Bass- und Akkordebezeichnungen ohne "Harmonika/MHFont"
Ich möchte gerne die Akkorde- und Basstonbezeichnungen für Akkordeon so über den Text legen, wie sie in der Griffschrift möglich sind. Gibt es dazu eine einfachere Lösung? Vielen Dank für die Information. Gruß Rudi
Dateianhänge
Griffschrift.png
Griffschrift.png (19.56 KiB) 338 mal betrachtet
Violinschlüssel - mit Harmonika MHFont.png
Violinschlüssel - mit Harmonika MHFont.png (22.03 KiB) 338 mal betrachtet
Violinschlüssel - ohne Harmonka MHFont.png
Violinschlüssel - ohne Harmonka MHFont.png (20.15 KiB) 338 mal betrachtet
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 519
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Beitrag von eduardo » 08 Okt 2023, 07:49

Eine einfache Lösung wäre es, wenn die Bass/Akkord Bezeichner als Str. 1 und Str. 2 eingegeben werden. Aber da würde dann der Druckbalken fehlen und um diesen Druckbalken zu erhalten müssten die Noten die Info von Druck/Zug haben, und dafür müsste der Violinschlüssel die Info des entsprechenden Maps haben…..

Das Vermischen von Violin- und Griff-Schrift wäre eine überaus komplizierte Sache. Belassen es wir besser so wie es ist. In der Violin-Schrift gelten die Regeln der Violin-Schrift und in der Griff-Schrift die Regeln der Griff-Schrift.
Rudi
Beiträge: 220
Registriert: 01 Mär 2019, 15:31

Re: Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Beitrag von Rudi » 09 Okt 2023, 06:42

Hallo Eduardo, um den Druckbalken wäre es mir in einer Akkordeonausgabe ohnehin nicht gegangen. Meine konkrete Frage ist: Warum werden bei der Umwandlung einer Griffschriftausgabe (Anhang 1 ) in eine Violinschlüsselversion (Anhang 3) die beiden Zeilen (Akkord- und Basstonbuchstabe) in eine zusammengelegt?
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 519
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Beitrag von eduardo » 09 Okt 2023, 09:05

Die Akkord und Basstonbuchstaben sind in der Karaoke-Text-Spur gespeichert. Die Karaoke-Text-Spur beinhaltet eine Textlinie die «MIDI-fähig» ist und global über alle Spuren des Songs gültig ist. Das muss so sein damit das Programm dem MIDI-Standard entspricht und SMF-Dateien erzeugen kann.

Mit der Wahl eines Harmonika-Maps werden die Buchstaben (oder Zahlen) entsprechend der Einstellung "Grossbuchstaben unten" des Harmonika-Maps dargestellt.
Darum: Die ganze Darstellung in der Griffschrift hängt vom gewählten Harmonika-Map zusammen. Ein Map hat ja verschiedenste Optionen wie die Darstellung gewünscht wird.
Will man die Darstellung anders haben, gibt es die Strophen-Texte S1-S5 die unabhängig von der Karaoke-Text-Spur sind. Die Strophen-Texte sind für jede "Sequenzer-Spur" unabhängig, und sind nicht SMF-Norm. (Diese Strophen-Spuren können darum nicht in eine MIDI-Datei gespeichert werden.)
Rudi
Beiträge: 220
Registriert: 01 Mär 2019, 15:31

Re: Umwandlung der Harmonikaschrift in Akkorde- und Basstonbuchstaben

Beitrag von Rudi » 09 Okt 2023, 10:11

Ok, das ist für mich verständlich. Ich habe ohnehin schon mit der Option gerechnet,
den Text in die S3 zu verlegen und S1 + S2 für die Akkorde und Basstöne zu verwenden (siehe erste Anfrage). Danke für die ausführliche Info.
Antworten