Midifile mit mehreren Drum-Kits

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Bernie
Beiträge: 12
Registriert: 18 Mär 2018, 15:11

Midifile mit mehreren Drum-Kits

Beitrag von Bernie » 01 Sep 2018, 14:22

Hallo,
im XG Standard soll es ja möglich sein, das man mehrere Drum-Kits auf verschiedenen Spuren nutzen kann.
Ist das mit Score möglich ?
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 124
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Re: Midifile mit mehreren Drum-Kits

Beitrag von Tyro » 01 Sep 2018, 15:25

Grundsätzlich ist das Richtig !

Beim Yamaha XG Standard werden bis zu drei Drum-Kanäle unterstützt.
Also auf drei verschiedene Parts/Spuren.
Dadurch könnte man in einem Midifile bis zu drei verschiedene Drum-Sets einsetzen.

Dazu gibt es auch diese SysEx :
F0 43 10 4C 08 09 07 02 F7 = Drum 1
F0 43 10 4C 08 09 07 03 F7 = Drum 2
F0 43 10 4C 08 09 07 04 F7 = Drum 3
(ohne Gewähr)

Das bedeutet aber nicht, das auch jedes Keyboard was XG-Kompatibel ist, das auch umsetzen kann.
Einige Yamaha- Keyboards unterstützen z.B. nur maximal 2 Drum-Set.
Im Tyros 4 und 5 lassen sich angeblich 3 Drum-Sets nutzen.
Es wird auch welche geben die nur ein Drum-Set unterstützen können.
Das wäre also wieder eine sehr individuelle Geschichte und nicht von jedem XG-Instrument
Grundsätzlich nutzbar !
Daher kann ich nicht beantworten, ob es bei Ihrem Keyboard möglich wäre ?

Interessant kann so was sein, um z.B. Percussion-Klänge von den anderen Drum-Klänge separat „bedienen“ zu können.
Oder wenn Sie mit Yamaha Styles Songs als Midifile einspielen.

In der Regel werden im allgemeinen dann die ersten beiden Drum-Spuren bei Yamaha auf Kanal 9 und 10 genutzt.
Ich glaube die dritte Drum-Spur wäre dann auf Kanal 11 ?
Ob es da aber wirkliche Richtlinien gibt, kann ich leider nicht beantworten.

Bitte bedenken Sei immer dabei :
Da nicht jedes Instrument 2-3 Drum-Spuren verwenden kann, wäre das mehr für den persönlichen Gebrauch eine Idee.
Möchten Sie Midifiles auch an andere weiter geben, gehen Sie auf „Nummer Sicher“, wenn Sie bei einer Drum-Spur unter XG oder GM bleiben.


In Score würde das Grundsätzlich erst einmal nicht funktionieren.
Sie würden z.B. unter dem Kanal 9 dann ein Piano Sound bekommen und keine Drum-Sets auswählen können.

Um das umsetzen zu können, betätigen Sie in Score das Library Button.
Fall nicht bereits erfolgt, laden Sie dort die Datei für Ihr Instrument.
viewtopic.php?f=26&t=81

Betätigen Sie dann : Gerät bearbeiten

In der folgenden Ansicht betätigen Sie rechts : Einstellungen

Sie sehen nun halb rechts die MIDI-Kanäle für Instrumente und Drumsets.
Wählen Sie unter den Drumsets den Kanal 9 aus, um diesen für die Drums zu aktivieren.
Unter Instrumente wählen Sie ebenfalls den Kanal 9 aus, um diesen dort zu deaktivieren.
Denn es ist nicht möglich einen MIDI-Kanal gleichzeitig für Drums und Instrumente zu nutzen !

Betätigen Sie OK und verlassen den Library Bereich.

Nun sollten Sie auf Kanal 9 und 10 Drum-Kits verwenden können.

Damit Sie nicht nach jedem Neustart von Score das erneut machen müssen, sollten Sie die Library für Ihr Instrument, mit diesen Einstellungen als neue Datei abspeichern.
viewtopic.php?f=26&t=81


Ob Grundsätzlich der oben genannte SysEx im Midifile stehen muss, kann ich leider auch nicht beantworten.
Diese könnte man ansonsten in der Sequenzer-Ansicht im Event-Editor einfügen.

Wir können leider nicht für jede Marke und jedes Modell einen individuellen Support liefern.
Bei der Anzahl an Instrumenten die es gibt, wäre das ein „Fass ohne Boden“ für uns ….



Dies wäre mit der Score, Ligt und Free-Version möglich.
Antworten