Layout vs. MIDI Import

Fragen zum Notationsteil von MC-Free-Light-Score

Moderatoren: Tyro, eduardo

Antworten
Mr. Madman
Beiträge: 18
Registriert: 01 Mär 2018, 07:37
Kontaktdaten:

Layout vs. MIDI Import

Beitrag von Mr. Madman » 28 Mär 2019, 21:14

Ich habe aktuell die Situation, dass ich einige bereits bestehende MIDI Songs, welche nicht mit Score erstellt wurden, importieren und bearbeiten soll. Das geht natürlich, wenn ich einfach rechtsklick auf die MIDI Datei mache und sie direkt in MC Score öffne. Bei dieser Vorgehensweise lassen sich jedoch mein bereits vorprogrammierten Layouts nicht laden und ich muss jede Spur einzeln einstellen. :roll:

Frage: Kann ich mein Layout laden (am Anfang über den Song Wizard) und anschliessend eine MIDI Datei importieren? Wenn ja, wie?
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 125
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Layout vs. MIDI Import

Beitrag von eduardo » 06 Apr 2019, 11:58

Zuerst mal… geht nicht.
Wir müssen dabei zwischen den Vorlagen des SongWizards und einem Notenauszugs-Layout unterscheiden.

Vorlage des SongWizards:
Diese Vorlage beinhaltet den Aufbau im Sequenzer und in der Gesamt-Partitur. Es werden Spuren mit Beschriftung, Volumen, Kanal, Sound… , aber auch ein Notenauszug mit den gewünschten Schlüsseln festgelegt. Solch eine Vorlage kann ja gespeichert und beim erstellen eines neuen Songs als Basis geladen werden.

Layout eines Notenauszugs:
In einem Layout eines Notenauszugs werden nur Notationsspezifische Daten gespeichert. Es geht um Ränder, Abstände, Notendarstellungs-Optionen, Schriften… eines Notenauszuges. Will man einen neuen Notenauszug aus einem Song erstellen, wird das Standardlayout oder ein selber angelegtes Layout als Basis gewählt.

Eine Vorlage ist daher etwas anderes als ein Layout, auch wenn es gewisse Überschneidungen gibt.

Nun kommt das MIDI-File ins Spiel. Ein MIDI-File hat in sich bereits eine Spurbelegung, MIDI-Kanäle, Volumen… und weitere Daten die für den Sequenzer bestimmt sind. Wo welches Instrument im MIDI-File hinterlegt ist, hängt vom Ersteller ab und ist nicht vorhersehbar. Eine SongWizard-Vorlage kann da nicht weiterhelfen, da deren Spurdaten nichts mit den MIDI-Spurdaten gemein haben (höchstens zufällig).

Nach dem Laden eines MIDI-Files wird in der Notenansicht eine Gesamt-Partitur des MIDI-Files dargestellt. Und ja, diese Gesamt-Partitur wird so selten gebraucht. Meist braucht man nur die Melodie oder die Bassspur. Aber wo ist die Melodie und welches ist die Bassspur…
Hier kann nun aber ein Notenauszugs-Layout mithelfen ein einheitliches Notenbild zu erhalten. Welche Spuren im Layout gewünscht sind muss dann der Benutzer wählen, aber alle wesentlichen Einstellungen werden vom Layout übernommen.

Was bestimmt schöne Funktionen wären:
- im SongWizard können nicht alle Werte festgelegt werden
- es gibt keine Vorschau für SongWizard-Vorlagen
- einem offenen Notenauszug kann nicht ein anderes Layout «übergestülpt» werden
Mr. Madman
Beiträge: 18
Registriert: 01 Mär 2018, 07:37
Kontaktdaten:

Re: Layout vs. MIDI Import

Beitrag von Mr. Madman » 06 Apr 2019, 12:49

Du hast natürlich Recht bezgl. Vorlagen / Layouts - sorry, da habe ich doch glatt den falschen Begriff verwendet. -.-

Danke trotzdem für die Ausführungen, nun ist mir auch klar warum das nicht geht mit dem MIDI Import, wenn ich bereits ein Projek erstellt habe.

Die von dir genannten Funktionen wären aber tatsächlich cool! Wenn das ja schon bei euch deponiert ist, kommen die bestimmt bald in einem der nächsten Updates... :D lg
Antworten