Zugriffsverletzung nach Neuinstallation MC_Score_6

Allgemeine Fragen zu den Produkten von CAS

Moderator: Tyro

ludwign
Beiträge: 18
Registriert: 01 Apr 2020, 17:59

Re: Zugriffsverletzung nach Neuinstallation MC_Score_6

Beitrag von ludwign » 26 Apr 2020, 18:13

Langsam komme ich an meine Grenzen und muss versuchen mich weiter zu motivieren. Für mich ist alles neu: Örgeli spielen (seit 2 Jahren, mein Lehrer seit 30 Jahren), Notenlehre, automatisches Generieren von Notenblättern (Wunsch meines Lehrers), im speziellen in Griffschrift und das Programm MC_Score_6. Nachstehend weitere Erfahrungen und am Schluss ein Bild, mit dem ich das korrekte Funktionieren von allen Komponenten überprüfen wollte und konnte.

Bleibt MC_Score in einem Fester stehen, muss es oft im Taskmanager abgeschossen werden, da sich die Fenster nicht mehr schliessen lassen (oder nur nach längerem Probieren).

Zuerst werde ich mir nochmals die Video-Tutorials 6a und 6b (inkl. 1 und 2) zu Gemüte führen.

Bei der normalen Deinstallationen bleiben anscheinend gewisse Daten im System:
C:\Users\user-ID\Documents\midi-connections
Registrierungs-Editor:
mc_score

Meine User-Daten habe ich bis jetzt auf Drive D. Doch damit sie nicht bei jeder Neuinstallation versehentlich gelöscht werden, sind sie wahrscheinlich defaultmässig im persönlichen Dokumente-Verzeichnis gespeichert:
D:\_LONI\MIDI-Rec\LN-Versuche

So funktioniert auch nach einer Neuinstallation MC_Score unstabil und die häufige Zugriffsverletungs-Meldung verunmöglicht ein Arbeiten. Ich werde jetzt alle Daten, die bei der Deinstallation nicht entfernt wurden, manuell aus dem System löschen.

Ebenso deinstalliere ich folgende Komponenten inkl. Überbleibsel im Registrierungs-Editor:
25.4.2020 Deinstallation von:
CoolSoft MIDIMapper 1.1.0
CoolSoft VirtualMIDISynth 2.8.0
Wispow Freepiano 2
waldorf_edition_2
Steinberg Plugins

Ich musste dermassen viele Einträge MC_Score manuell aus dem Registrierungs-Editor entfernen, dass ich zukünftig auch meine User-Daten unter C:\Users\user-ID\Documents\midi-connections (Default-Pfad) belasse, d.h. ich werde manuell überhaupt nichts mehr an MC_Score ändern, sogar wenn das Programm diese Möglichkeit dem User überlässt.

26.4.2020 Neuinstallation MC_Score_6 (keine User-Anpassungen vorgenommen!)

26.4.2020 Und trotzdem erscheint permanent "Aufnahmestart ist nicht definiert“ auch wenn das so ist und dann gelegentlich eine Fehlermeldung (MIDI Connections "externe Exception“, Zugriffsverletzung) => irgendetwas läuft da nicht stabil (Programm hat sich auch wieder von selbst verabschiedet).

26.4.2020 Notenblatt <Violin C-Dur> von c-c' mit Arturia Keystep über 4 Channel MIDI Interface in MC_Score überprüft => i.O.

26.4.2020 Gwerder Örgeli auf Tonart B (B-Örgeli) einstellen, Es-Dur.
Notenblatt <Violin Es-Dur> von es'-es'' mit B-Örgeli und <Harmonika-Map Gwerder B-Örgeli es'-es''> in MC_Score überprüft => ??? einige Stunden kam beim Drücken von es' immer d', ich dachte schon, ich hätte mich beim Versuchsaufbau getäuscht, dann schloss ich das Örgeli wieder direkt über USB an, nun erschien es' wieder korrekt, dann probierte ich wieder über MIDI-Kabel und 4 Channel Interface, nun erschienen auch da die Noten wieder korrekt von es'-es'' auf dem Notenblatt Violinschlüssel Eb (3b). Ob es nun an MC_Score, Windows 10 Pro oder an meinem Gwerder Digital Örgeli liegt, kann ich nicht beurteilen. Es ist alles dermassen instabil, dass die automatische Noten-Erfassung des Örgelis mit MC_Score so unbrauchbar ist.

26.4.2020/ludwign
Dateianhänge
Harmonika-Map Gwerder B-Örgeli es'-es'' klein 1.jpg
Harmonika-Map Gwerder B-Örgeli es'-es'' klein 1.jpg (203.84 KiB) 1864 mal betrachtet
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 234
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Zugriffsverletzung nach Neuinstallation MC_Score_6

Beitrag von eduardo » 26 Apr 2020, 23:13

In diesem Beitrag werden verschiedenste Fragen und Probleme vermischt. Bitte "zerlegen" diese verschiedene Punkte in die entsprechenden Foren-Themen. Ansonsten ist es unmöglich Punkt für Punkt verständlich zu erklären oder zu lösen.

Als ersten fällt auf, dass Sie zu viel aufs mal gleichzeitig erledigen wollen. Besser wäre es Schritt für Schritt die Sache anzugehen. Was wäre zu machen:

1. nur eine Standard-Installation ohne dabei Dateien manuell irgendwohin zu verschieben oder kopieren
2. für den MIDI-Out verwenden Sie nur den Sound-On-Board oder einen MIDI-Out eines installierten USB-MIDI-Out-Gerätes. Nutzen Sie für´s erste keine MIDIMapper, VirtualMIDISynth, Freepinao Waldorft und andere Plugins.

Das wäre der erste Schritt um verschiedenste Probleme die auftreten zu vermeiden!

Um ein anderes angesprochene Beispiel aufzugreifen:
Wenn bei der Deinstallation das Verzeichnis «Dokumente/midi-connections» nicht gelöscht wird, muss nachgeschaut werden ob das Verzeichnis leer ist. Wurde im Verzeichnis ein Song oder sonst eine andere Datei gespeichert, kann das Verzeichnis vom Deinstallationsprogramm nicht gelöscht werden. Im Deinstallationsprogramm gibt es den Punkt «Lösche das Verzeichnis nur wenn es leer ist».
Nur schon dieses wäre ein Thema, dass mit all den anderen Sachen nichts zu tun hat.

User-Daten habe ich bis jetzt auf Drive D:
TSN-Songs oder alle anderen vom User gemachten Songs können überall gespeichert werden. Die müssen nicht im «Dokumente/midi-connections» gespeichert sein…. aber die ganzen «*.lib»,«*.ini»,*.glb» Dateien «MÜSSEN» im «Dokumente/midi-connections» Verzeichnis stehen. Dieses Verzeichnis kann vom User ab und zu gesichert werden, aber das Programm wird bei jedem Start dieses Verzeichnis aufsuchen und die Basis-Dateien dort suchen. Windows funktioniert nicht anders. Wird mit und in diesen Dateien manuell gearbeitet besteht die Gefahr, dass es zu Problemen kommt.

Die Info "Aufnahmestart ist nicht definiert“ bedeutet das der Aufnahmestart nicht definiert wurde. Es muss ein Takt grau hinterlegt sein damit das Programm weiss welcher Takt als Startpunkt gewünscht ist. Warum es Fehlermeldungen gibt ist eine andere Sache. Das wäre dann ein Thema das separat besprochen werden muss, denn es hat nichts mit dem Verzeichnis «Dokumente/midi-connections» zu tun und auch nicht mit korrekten Deinstallationen. Aber es kann etwas mit dem VirtuelMIDISynth, MIDIMapper ect. zu tun haben. Darum wäre es ideal ohne all diese Zusatzprogramme die Sache anzugehen. Und ja, will man mit einem MIDI-Gerät einspielen (z.B. Gwerder Örgeli oder ein Keyboard) geht es fast nicht ohne externem Soundgenerator. Warum?
Alle Sound-On-Board oder VirtualMIDISynth´s sind nur für das Abspielen oder dem manuellen Eingeben von Stücken gedacht. Die Latenz (Verzögerung) ist zu gross. Beim Abspielen oder der manuellen Eingabe spielt diese keine Rolle… aber beim direktem Einspielen ist sie zu gross. Aber auch diese Sache sollte separat besprochen werden. «Geräte Bibliothek» wäre für die MIDI-Out und MIDI-In Sache der beste Ort... Den dieser Beitrag wird länger und länger und die einzelnen Punkte sind nur Oberflächlich besprochen.
PS: Dieses externe Gerät kann ein einfaches Keyboard idealerweise mit GM Sound sein. Solche Keyboards gibt es von Casio, Starton oder Yahama ab 85€ bei den bekannten Online-Stores. Aber auch Secondhand Keyboards mit MIDI-Anschluss können genutzt werden.

Und nun zum Harmonika-Map (Gwerder-Map): Bitte fragen sie dieses Thema separat unter Griffschrift, den dieses Thema ist leider nochmals etwas ganz anders und hat nichts mit all den bereits besprochen Punkten zu tun.

Darum nochmals, bitte versuchen Sie nicht alles in einem Aufwisch zu behandeln, das geht nicht. Es sind verschiedenste Sachen die separat besprochen werden müssen. Das Forum ist der richtige Ort um das zu behandeln aber aufgeteilt und verteilt auf die richtigen Themen.

1) als erstes nur die Standard-Installation nutzen
2) nur die «einfachen» MIDI-In und Out nutzen
3) als erstes nur mit der Maus arbeiten
4) die Sache mit dem Harmonika-Map behandeln (im entsprechenden Thema)
5) das Einspielen mit einem Örgeli angehen, aber nicht mit virtuellen Sounds sondern mit externen Sound-Geräten
6) in einem Thema nicht verschiedene Themen vermischen
ludwign
Beiträge: 18
Registriert: 01 Apr 2020, 17:59

Re: Zugriffsverletzung nach Neuinstallation MC_Score_6

Beitrag von ludwign » 09 Mai 2020, 09:30

Die letzten Tage versuchte ich nochmals den Grund für die Zugriffsverletzung auf meinem PC zu finden. Ich bin mir bewusst, dass MC_Score für diese Bedienung wie im Anhang beschrieben ist, nicht gemacht ist. Doch wenigstens schaffe ich es auf diese Weise, die Zugriffsverletzung zu reproduzieren.
Dateianhänge
Forum Beschreibung Zugriffsverletzung.jpg
Forum Beschreibung Zugriffsverletzung.jpg (246.42 KiB) 1568 mal betrachtet
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 234
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Zugriffsverletzung nach Neuinstallation MC_Score_6

Beitrag von eduardo » 09 Mai 2020, 11:11

Nun habe wir endlich eine Fehlermeldung die Reproduzierbar ist und dieser Fehler kann somit gefunden werden. So wie es ausschaut kommt der Fehler beim zweiten (oder dritten) Record-Start, also beim zweiten drücken der Taste 91. Wird nur einmal Record-Start gedrückt, erscheint der «Start-Abfrage-Dialog» und er kann geschlossen und der Starttakt kann selektiert werden. Wird aber mehrmals Record-Start gedrückt, erscheinen mehrere Dialoge übereinander. Das merkt man erst wenn der oberste Dialog verschoben wird. Das Programm müsste natürlich das Mehrfachöffnen des Dialogs verhindern. Dass die Starttaste mehrfach betätigt wird, müsste Programmintern abgefangen werden. So wie es ausschaut haben aber alle Beta-Tester niemals die Record-Start-Taste, bei nicht selektiertem Starttakt, mehrmals gedrückt :shock:

Die Version 6.4.4 wird das Mehrfachdrücken der Record-Start-Taste verhindern.
Auch das setzten des Startpunktes könnte etwas «toleranter» gelöst sein, denn aktuell kann im Step-Modus der Marker (Positionzeiger) gesetzt, aber ein Takt kann nicht selektiert werden (grau markiert). Es müsste genügen den Marker zu setzen.

Mit der aktuellen Version kann aber das Problem sehr einfach umgangen werden…
Zuerst den Starttakt grau markieren, dann die Record-Start-Taste nur 1x drücken.
Antworten