Was ist Transponieren?

Allgemeine Fragen zu den Produkten von CAS

Moderator: Tyro

Antworten
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 152
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Was ist Transponieren?

Beitrag von eduardo » 26 Sep 2019, 10:11

Fragen um das Transponieren werden immer wieder gestellt. Eigentlich ist das Transponieren nichts anderes als das «Verschieben» von Noten in y-Richtung, also höher oder tiefer.
Doch mit dem Wort Transponieren wird ganz verschiedenes gemeint.

1) Globales Transponieren:
2) Bereich in einer Stimme transponieren:
3) Eine ganze Stimme (Spur) transponieren:
4) Einen Abschnitt eines Stückes über alle Stimmen (Spuren) transponieren:
5) Notenauszüge für ein Bb, Eb oder F Instrument transponieren:

Um das Ganze noch etwas ganzheitlicher zu machen, nehmen wir noch die Tonart dazu.

a) Stimmt die Tonart mit der dargestellten Notation überein?
b) Was ändert sich beim Ändern der Tonart (unter Bearbeiten)?
c) Ändert sich die Tonart wenn ein Abschnitt eines Stückes über alle Stimmen (siehe 4) transponiert wird?

Und noch etwas: was ist mit Akkorden die über die Noten geschrieben werden.

I) Werden Akkorde beim globalen Transponieren auch transponiert?
II) Wie schaut es aus beim Transponieren eines Abschnittes (4) ?
III) Was machen Akkorde in einem transponierten Notenauszug?

All diese Punkte und Fragen habe etwas mit Transponieren zu tun. Hat ein Benutzer nun eine Frage wegen «dem Transponieren», ist es für den Beantworter oft sehr schwierig herauszufinden, welches der aufgeführten «Transponieren» (1-5) gemeint ist. Ein Profi findet sich da schneller zurecht… aber wie schaut es mit einem «normalen» Benutzer eines Notationsprogrammes wie MC-Score oder MC-Light aus?

Da dieses Thema die Notation wie auch den Sequenzer betrifft, habe ich es im Allgemeinen Bereich gepostet. In weiteren Beiträgen unter diesem Thema, wird Punkt für Punkt (1-5, a-c, I-III) abgearbeitet. Vielleicht gibt es weitere Fragen die in keinem Punkt aufgeführt sind… dann sofort aufspringen und hier eine Frage platzieren. 8-)
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 152
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Was ist Transponieren?

Beitrag von eduardo » 27 Sep 2019, 19:52

1) Globales Transponieren

Ob die Notations- oder Sequenzer-Ansicht geöffnet ist, spielt beim «Globalenes Transponieren» keine Rolle. Auch spielt es keine Rolle ob eine Partitur oder eine Einzelstimme geöffnet ist!!

«Globales Transponieren» transponiert ALLES.

Vorher:
transponieren_global1.jpg
transponieren_global1.jpg (59 KiB) 1457 mal betrachtet

Nachher:
transponieren_global2.jpg
transponieren_global2.jpg (46.5 KiB) 1457 mal betrachtet

In der Notenansicht ist zu sehen wie alle Noten um -2 Halbtonschritte tiefer geschrieben wurden. Aber auch die Akkorde wurden entsprechend angepasst. Und natürlich wurde auch die Tonart entsprechend geändert. Zuerst standen zwei Kreuze (D-Dur), nach dem transponieren (C-Dur), also ohne Vorzeichen.
In der Sequenzeransicht, ist auch gut zu sehen, wie die ersten drei Achtelnoten, nun beim C3 stehen. Vor dem Transponieren standen sie noch zwei Halbtöne höher, bei der D-Linie.

Vorsicht: Was ist nun los, wenn ein einzelner Akkord nicht transponiert wurde!!
Das kann vorkommen wenn… der Akkord nicht «korrekt» geschrieben wurde. Mit «korrekt» sind die Regeln der Schreibweise des Begleitgenerators von MC-Score und MC-Light gemeint. Siehe 7.4 Akkorde des Begleitgenerators, zu finden in der Hilfe-Datei (F1 um die Hilfe zu starten).

Wichtig 1: Drum-Spuren mit Kanal 10 werden nicht "Globales Transponiert", ansonsten würde ja das ganze Drum nicht mehr korrekt gespielt werden.

Wichtig 2: Soll eine Melodie-Spur NICHT transponiert werden, sollte sie im Sequenzer zuerst ausgeschaltet werden. Im Beispiel wurde die Spur 8 (Trompete) ausgeschaltet.
transponieren_global3.jpg
transponieren_global3.jpg (6.97 KiB) 1457 mal betrachtet

Und hier kommt es dann «gerne» zu Problemen wenn normale Melodie-Spuren früher mal ausgeschaltet wurden. Nach einem «Globales Transponiert» kann es ja sein, dass solche ausgeschaltete Spuren wieder eingeschaltet werden... dann, ja dann stimmen sie nicht mehr mit dem Rest des Stückes zusammen. Das ist ja aber kein Problem, denn es gibt ja noch das «3) Eine ganze Stimme (Spur) transponieren»
Benutzeravatar
eduardo
Site Admin
Beiträge: 152
Registriert: 28 Okt 2017, 16:22
Wohnort: Dorfstr. 17, CH-9248 Bichwil

Re: Was ist Transponieren?

Beitrag von eduardo » 28 Sep 2019, 15:27

2) Bereich in einer Stimme transponieren:

Ein Bereich kann in der Notation oder auch in im Sequenzer transponiert werden. Als erstes sehen wir uns das Transponieren in der Notation an. Im Beispiel ist eine Partitur geöffnet, in der ein Takt der mittleren Stimme selektiert wurde (grau=nur eine Spur / rot=alle Spuren). Via rechter Maustaste können wir die Transponieren-Funktion aufrufen (1). Im Dialog können wir die Halbtonschritte -/+ wählen und ausführen.

transponieren_bereich1.jpg
transponieren_bereich1.jpg (54.66 KiB) 1448 mal betrachtet
Das Resultat ist bei (2) sichtbar. Alle Noten des Taktes wurden -2 Halbtonschritte tiefer gestellt. Soweit so gut. Bevor wir das Problem mit dem D# bei (3) anschauen, überdenken wir Fragen wie Tonart oder Akkorde.

- beim transponieren eines Bereichs werden keine Akkorde transponiert (ausser im Transponier-Dialog wurde «Akkordsymbole transponieren» selektiert)
- das Transponieren eines Bereichs hat keinen Einfluss auf die Tonart des Stückes oder die Tonart im Bereich der transponiert wurde!!! Soll in einem Bereich die Tonart geändert werden, muss der Bereich mit «4) Einen Abschnitt eines Stückes über alle Stimmen (Spuren) transponieren:» transponiert werden UND es muss ein Tonartwechsel am Anfang des Bereichs und meist auch ein Tonartwechsel am Ende des Bereichs eingefügt werden. (siehe: Bearbeiten/Tonart einfügen)

Nun schauen wir uns das Problem bei (3) an. Warum wurde die Note des Taktes vor dem Bereich transponiert? Im ersten Moment staunte ich auch, aber wusste gleich wo ich nachschauen kann… im Sequenzer! Im Sequenzer selektiere ich den Part des gewünschten Bereichs und schaue im Keygrid warum die eine Note transponiert wurde, obwohl die Note im Takt davor steht? Der Grund ist einfach, das Ende der Note reicht in den Transponier-Bereich hinein, wenn auch nur ein ganz klein wenig! Genau solche Feinheiten sind in der Notation nicht sichtbar, und genau darum ist jeweils ein Blick in den Sequenzer so hilfreich.
transponieren_bereich2.jpg
transponieren_bereich2.jpg (11.99 KiB) 1448 mal betrachtet

Wie transponiere ich einen Bereich im Sequenzer? Eigentlich ganz einfach: mit gedrückter Shift-Taste zeichne ich, mit gedrückter linker Maustaste, einen Rahmen um den Bereich.
seq_teil_kopieren.jpg
seq_teil_kopieren.jpg (44.39 KiB) 1448 mal betrachtet
Anschliessend sind alle Noten innerhalb des Rahmens rot selektiert. Nun drücke ich die linke Maustaste auf eine selektierte Note und lass die Maustaste gedrückt. Nach einem kurzen Moment, ändert der Mauszeiger vom Pfeil auf eine Hand-Symbol. In diesem Modus können nun alle selektierten Noten in x und y Richtung verschoben werden. Am Ziel angekommen, kann die linke Maustaste losgelassen werden. (Ps: wenn während dem Verschieben noch die Ctrl-Taste gedrückt und gehalten wird, werden die selektierten Noten nicht nur verschoben sondern gleich auch noch kopiert.
seq_teil_kopieren 2.jpg
seq_teil_kopieren 2.jpg (24.92 KiB) 1448 mal betrachtet
(Diese zwei Bilder sind aus dem Beitrag: "Taktteile kopieren/einsetzen" viewtopic.php?f=9&t=217)
Antworten