Was sind Note On/Off und Velocity ?

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Franz
Beiträge: 11
Registriert: 21 Mär 2018, 10:14

Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Franz » 16 Jun 2018, 20:25

Ich höre und lese immer wieder von Note On/Off und der dazugehörigen Velocity usw. usw.
Irgendwie verstehe ich das ganze aber nicht so richtig.

Wie verhält sich das und wie ist das in MC Score ?
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 130
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Re: Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Tyro » 16 Jun 2018, 21:50

OK, ich versuche es mal so einfach wie möglich zu erklären.

Stell Dir vor, Du spielst auf Deinem Keyboard.
Du drückst eine Taste auf der Tastatur.
Durch das drücken der Taste erzeugst du eine „Note“.
Das wäre der Note On Befehl und startet eine Note.


Jetzt lässt du diese Taste wieder los.
Du beendest in dem Moment das spielen der „Note“.
Das wäre der Note Off Befehl.

Bei drücken und los lassen einer Taste reden viele von der Stärke wie man die Taste drückt.
Im Grunde wird beim MIDI aber die Geschwindigkeit verwendet, wie schnell man eine Taste drückt und/oder wieder los lässt.
Das wäre die sogenannte Velocity.

Die Velocity entspricht also der Geschwindigkeit, wie schnell die Taste gedrückt bzw. losgelassen wird und wird bei jeder Note mit gesendet.
Denn diese drei Events werden ja immer zusammen erzeugt, sobald ich eine Taste anspiele und los lasse.

Diese Daten sind aber nicht Grafisch Sichtbar und es werden via MIDI nur Daten gesendet wie :
Welche Taste betätigst Du.
Wie lange hältst Du diese fest.
Wann lässt Du die Taste los.
In welcher Geschwindigkeit betätigst du die Taste und lässt diese wieder los.

(Was nur ein „Ausschnitt“ wäre, was über MIDI gesendet/empfangen wird, da z.B. bei einem kompletten Midifile wesentlich mehr Daten übertragen/empfangen werden.)

Diese Daten sieht man z.B. in Score rechts im Event Editor.
Wählst Du da eine Note aus und betätigst unten z.B. Event bearbeiten, öffnet sich ein neues Fenster und die Daten dieses Noten-Event werden angezeigt.


Damit es aber einfacher und verständlicher wird, werden diese Daten in Score über die Grid-Ansicht auch Grafisch dargestellt.

Wähle als Beispiel eine Spur aus einem Midifile aus, indem Du diese mit der Maus anklickst.
Dann wechselst Du unter den Sequenzer in die Grid-Ansicht.

Dort siehst du viele Kästchen in dem sich schwarze Balken in unterschiedlicher Länge befinden.
Jeder Balken ist eine Note bzw. Noten-Event.
Der Anfang vom Balken wäre das Note On und der Ende des Balken das Note Off.

Über den Kästchen siehst Du die Takteinteilung.
Links daneben eine Tastatur um zu erkennen, welche Taste und in welcher Oktave diese gespielt wurde.

Wählst du mit der Maus einen Balken aus, wird dieser rot und gleichzeitig auch im Event Editor ausgewählt/angezeigt.

Unter dieser „Kästchen“- Ansicht ist eine weitere Ansicht.
Auf der linken Seite betätigst Du das Key Vel Button.
Nun werden die Velocity zu jedem Noten Event in blauen Linien angezeigt.
Die Länge des blauen Balken zeigt quasi die „Geschwindigkeit“ an, mit der die einzelne Note gespielt wurde.

In der Grid-Ansicht wie auch im Event Editor lassen sich diese Noten-Events bearbeiten.
Verschieben, kürzen, verlängern, löschen, die Velocity verändern usw. usw.
Aber das würde hier den Rahmen sprengen, das alles beschreiben zu wollen.


Bei MIDI darf nicht der Fehler gemacht werden, dies mit Audio zu vergleichen.
Beim MIDI werden Steuerungsdaten verwendet und der Klangerzeuger erzeugt dadurch den Klang.




Events lassen sich in der Score/Light/Free Version bearbeiten oder einfügen.
Bitte beachten, das sich das Format .mid nicht mit der Free-Version speichern lässt.
Franz
Beiträge: 11
Registriert: 21 Mär 2018, 10:14

Re: Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Franz » 17 Jun 2018, 07:07

Danke für die Verständliche Erklärung !
Ich glaube das ich es nun besser verstehe ….

Nur den Satz zum Audio und Steuerungsdaten verstehe ich nicht ?
Wie ist das gemeint ?
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 130
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Re: Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Tyro » 17 Jun 2018, 08:35

Wenn Sie in ein Mikrofon singen würden und nehmen dies auf, wäre das Audio.
Egal wo Sie es abspielen, es würde immer das selbe bleiben.

Beim MIDI, also auch in einen Midifile werden nur Steuerungsdaten gespeichert.
Wie z.B. :
Welche Taste betätigst Du.
Wie lange hältst Du diese fest.
Wann lässt Du die Taste los.
In welcher Geschwindigkeit betätigst du die Taste und lässt diese wieder los.
Usw.
Aber nicht der Klang vom Keyboard, der PC-Soundkarte oder wie auch immer.

Wird ein Midifile z.B. auf drei verschiedenen Keyboards verschiedener Marken abgespielt,
wird es sich fast sicher auch überall anders anhören.
MIDI Daten können vom PC an einen Klangerzeuger gesendet werden und er Klangerzeuger erzeugt durch diese MIDI-Daten die Klänge/Sound.

Auch wenn Sie ein Midifile z.B. in ein Keyboard laden ist es im Grunde genauso.
Im inneren wird das Midifile in den Sequenzer/Player übernommen.
Drücken Sie auf Play (Start), gibt der Sequenzer die Daten weiter an die Sound-Abteilung, Effekt-Abteilung usw. .
Und dann wird der Klang erzeugt.

Am PC werden diese MIDI-Daten an die Soundkarte weiter gegeben und die Soundkarte erzeugt den Klang.

Ohne einen Klangerzeuger könnte ein Midifile nicht abgespielt werden.
Bzw. Sie würden nichts hören …

Wei gut der Klang ist, hängt also (auch) vom Klangerzeuger ab.

Dies ist auch der Grund, warum Midifiles sich auf verschieden Geräten sich anders anhöre und man dort evtl. anpassen müsste.
Denn Midifile Hersteller können unmöglich für jedes Existierendes Instrument ein Anpassung machen.

Der Vorteil bei MIDI ist :
Jedes GM/XG fähige Instrument kann GM/XG Midifiles abspielen.
Es stehen bis zu 16 Spuren zu Verfügung die man einzeln ein oder ausschalten kann.
Transponieren, Sounds tauschen usw. und vieles sogar in Echtzeit während es abgespielt wird.

Beim Audio gibt es je nach Funktions-Umfang des Player nur geringe Möglichkeiten den Song zu verändern.
Franz
Beiträge: 11
Registriert: 21 Mär 2018, 10:14

Re: Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Franz » 20 Jun 2018, 08:51

Ja, jetzt verstehe ich, was mit Audio und Steuerungsdaten gemeint war.
Bei Midifiles habe ich viel mehr Eingriffsmöglichkeiten als bei Audio-Songs …
Vielen Dank !!!
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 130
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Re: Was sind Note On/Off und Velocity ?

Beitrag von Tyro » 20 Jun 2018, 10:11

Ja Richtig, was die Eingriffsmöglichkeiten angeht.
Auch wenn das jetzt nicht der Grundsätzliche Unterschied zwischen MIDI und Audio ist :D

Midifiles bestehen aus bis zu 16 Spuren/Parts.
So das ich da die Spuren ausschalten kann, die ich selber spiele und singe.
Aber z.B. zum üben die spuren wieder eingeschaltet werden können.

Ich kann in jeder Spur die Sounds tauschen und auf mein Instrument/Klangerzeuger anpassen.
Oder mit einer Spur z.B. den Vocalisten für den Gesang ansteuern lassen.

Beim spielen kann ich mir die Noten (Score) mit Akkorden oder den Text als Karaoke anzeigen lassen.
Usw. usw.

Die Kontrolle und Übersicht, auch während der Song abgespielt wird, ist aus meiner Sicht bei Midifiles wesentlich höher und besser als bei einem Audio-Song.

Daher sehe ich MIDI noch auf lange Zeit als eine Funktion, die für Musiker unerlässlich sein wird.
Was an dieser Stelle natürlich meine persönliche Meinung darstellt !
Antworten