Abgeschnittene oder fehlende Töne in einem Midifile

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 131
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Abgeschnittene oder fehlende Töne in einem Midifile

Beitrag von Tyro » 29 Apr 2018, 10:30

Es kommt vor, das Midifiles abgespielt werden und auf einmal Töne nicht erklingen.
In vielen Fällen ist Polyphonie ein Grund dafür.

Die Polyphonie eines Instruments gibt quasi an, wie viele Töne maximal gleichzeitig vom Instrument erzeugt werden können.
Oder anders ausgedrückt :
Wie viele Tasten ich auf einem Keyboard gleichzeitig drücken könnte und diese auch erklingen.

Im ersten Moment sagt man dann : Ich habe ja nur 10 Finger !
Was auch Richtig ist !!!

Vergessen Sie aber nicht die Begleitung bei einem Instrument.
Das ist bei den Styles genauso wie bei einem Midifiles.

Heutige Midifiles haben nicht selten 13, 14 oder 15 Spuren/Parts.
Und nicht selten sind dort Takte wo von jeder Spur gleichzeitig was abgespielt wird.

Bei den Drums können mehrere Töne gleichzeitig kommen.
Eine andere Spur spielt einen Akkord, wo schnell 3, 4 Töne pro Akkord erklingen.
Ein Streicher unterlegt das ganze mit weiteren Akkorden.
Eine Melodie und Zweitstimme wird auf anderen Spuren abgespielt.
Auf anderen Spuren erklingen Einwürfe oder Appregios usw. usw.
Und jetzt spielen Sie selber noch mit der rechten und linken Hand dazu und das evtl. Mehrstimmig.

Sie werden staunen, wie viele Töne da manchmal gleichzeitig erklingen !

Selbst Instrumente mit 32 oder 64-facher Polyphonie können da manchmal schon Probleme bekommen und nicht ohne Grund haben größere Top-Modelle oft eine 128-fache Polyphonie.

Das Problem ist nämlich : Sollten mehr als 32 oder 64 Töne gleichzeitig erklingen, werden Töne hier und da Schlagartig aufhören zu klingen.
Da vereinfacht gesagt das Instrument „Platz“ für einen neuen Ton macht.
Viele Töne klingen nach, die dann abgeschnitten werden würden, wenn die Polyphonie zu gering ist.
Oder Sie werden einfach ausgelassen, da die max. Polyphonie bereits erreicht wurde.
Die Regel wie ein Instrument auf so ein Problem reagiert und was es macht, ist sehr unterschiedlich.

Abhilfe schafft bei so einem Problem, indem Sie Spuren aus dem Song löschen.
Spielen Sie z.B. selber links Akkorde mit einem Pad oder Streicher-Sound, kann so eine Spur aus dem Midifile gelöscht werden.
Antworten