MIDI-Verbindungen

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 131
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

MIDI-Verbindungen

Beitrag von Tyro » 24 Apr 2018, 16:26

Bei den Geräten spricht man von Seriellen-MIDI-Schnittstellen, wenn diese die Runden 5 poligen Buchsen eingebaut haben.
Wobei im Grunde von den 5 Polen nur 2 Pole wirklich aktiv sind.

Über MIDI-IN werden Daten empfangen.
Über MIDI-OUT werden Daten gesendet.
Über MIDI-THRU werden Daten die am MIDI-IN eingehen unverändert an ein oder andere Geräte weiter gesendet.

Seit einige Zeit kam auch das MIDI-USB immer mehr zu Vorschein und einige Modelle bieten daneben weiter die Seriellen Schnittstellen.
Für MIDI nennt man diese Anschlüsse USB to Host und eignen sich zum Anschluss an den Computer.
In der Regel wird hierzu ein Treiber auf dem Computer installiert.
Hierbei werden die MIDI-Schnittstellen über ein Kabel verwendet und in einigen Geräten lassen sich damit auch Daten übertragen.

Warum haben einige Geräte beide Anschlüsse ?
Nun, soweit es mir bekannt ist, ist es (noch) nicht möglich Geräte direkt via USB mit MIDI zu verbinden.
USB ist daher nur für den Gebrauch am Computer geeignet, da Sie nur ein Kabel brauchen und das direkt verbinden können.
Will ich aber Geräte ohne Computer mit einander verbinden, brauche ich weiterhin die Seriellen Schnittstellen.

Daher empfiehlt es gut zu überlegen, welche Anschlüsse Ihre Geräte haben sollten.
Denn als Beispiel gibt es Keyboards, die nur noch den USB-Anschluss haben.
Will ich da später aber z.B. einen Expander dran hängen oder eine zweite MIDI-Tastatur, wäre das nicht Möglich.

Habe ich jetzt Geräte ohne USB und „nur“ mit Seriellen-Anschlüssen….
Da kann ich dann z.B. eine USB to MIDI-Interface/Kabel verwenden, will ich es an den PC anschließen !

Daher sind aus meiner Sicht Serielle MIDI-Anschlüsse Wichtiger als ein USB-MIDI-Anschluss.


Nichtverwechseln sollte man den USB to Host Anschluss mit dem USB-Device Anschluss.
Der USB-Device Anschluss ist für Speichermedien wie z.B. USB-Sticks gedacht und nicht für MIDI.
Antworten