Auswählen von Events in einem Midifile

Fragen zum Sequenzer/Eventliste/Grids oder MIDI-Bearbeitung

Moderator: Tyro

Antworten
Rolli
Beiträge: 11
Registriert: 29 Okt 2017, 11:04

Auswählen von Events in einem Midifile

Beitrag von Rolli » 01 Sep 2018, 14:39

Ich höre/lese öfters, das man mehrere Events markieren soll/kann.
Leider habe ich da doch einige Schwierigkeiten das zu verstehen, wie man das macht.
Tyro
Globaler Admin
Beiträge: 116
Registriert: 31 Okt 2017, 08:01

Re: Auswählen von Events in einem Midifile

Beitrag von Tyro » 01 Sep 2018, 15:30

In Score gibt es verschiedene Möglichkeiten mehrere Events und Bereiche zu selectieren (markieren).
Also mehrere gleichzeitig auszuwählen.

Ich werde an dieser Stelle versuchen, ein paar Beispiele zu erklären.

- In der Sequenzer und im Noteneditor finden Sie links ein Pfeilsymbol.
Wenn Sie dieses auswählen, können Sie mit der Maus einzelne Noten oder Events auswählen.
Es lassen sich z.B. mehrere Noten auswählen.
Halten Sie dazu die linke Maustaste festen und ziehen Sie eine Art Rechteck über die Noten und lassen die Maustaste los.


- Sie können aber auch links die Strg-Taste ihrer PC Tastatur fest halten und markieren dann die einzelnen Noten-Events mit der Maus, was z.B. auch in der Grid-Ansicht funktioniert.
Auch im Event-Editor lassen sich so mehrere Events (wie auch Controller usw.) auswählen.
Dies kann z.B. dann Vorteilhafter sein, wenn Sie Noten-Events markieren wollen, die nicht nebeneinander liegen.


- Um mehrere Parts zu markieren, verwenden Sie auch die Strg-Taste ihrer PC Tastatur, halten diese fest und markieren dann die einzelnen Spuren.
So können Sie alle Spuren markieren, um z.B. einen kompletten Song an einer bestimmten Stelle zu zerschneiden.
Aber Sie können auch nur ein paar Spuren kopieren ….

Dies funktioniert auch, wenn Sie bereits einen Song bearbeitet und vielleicht an mehrere Stellen geschnitten haben.
Hierbei ist immer zu beachten :
Ist ein Part zerschnitten, wird nur der angewählte Bereich ausgewählt und nicht alle Parts einer Spur.


- Die Drum-Spur könnten Sie splitten.
Also quasi aufteilen, so das jedes Drum-Instrument in einer eigenen Spur angezeigt wird.
So können Sie die Noten jedes einzelnen Drum-Instruments bearbeiten.
Zum auswählen der Drum Spur einfach auf den Part mit der Maus klicken, so das sich diese Farblich hinterlegt.
Achten Sie darauf, das auch nur diese eine Spur markiert wurde.
Dann betätigen Sie die rechte Maustaste und wählen dort „Stimmen splitten“ aus.
Wenn Sie im Midifile (.mid) Format später abspeichern, werden alles Spuren automatisch wieder zu einer zusammengefügt.


- Oder wählen Sie die Drum-Spur aus und wechseln Sie in die Grid-Ansicht.
Links sehen Sie alle Drum-Instrumente aufgelistet, soweit diese in der Device-Datei der Geräte Bibliothek aufgeführt wurden.
Mit einem schnellen doppel-klick auf einen der Drum-Namen mit der linken Maustaste, markieren Sie alle Noten-Events dieses Drum Instruments.
Natürlich nur soweit dort auch Events enthalten sind ….


- Im Noteneditor können Sie Takte markieren indem Sie die Shift-Taste fest halten.
Das ist auf der PC-Tastatur links die Taste, die Sie drücken um einen Buchstaben groß zu schreiben.


- Zum selektieren zähle ich indirekt auch das kopieren.
viewtopic.php?f=25&t=84
Auch hier werden im Grunde Events einer oder aller Spuren markiert, dann kopiert und können an anderer Stelle eingefügt werden.
Sei es das die ganze Spur verwendet wird oder nur Bereiche oder einzelne Takte.


Für mich persönlich sind diese Funktionen sehr Wichtig, da sie die Auswahl erleichtert und die Arbeit beschleunigen kann.

Sicherlich werde ich das eine oder andere vergessen haben aufzuzählen.
Jeder der möchte darf gerne das agnze mit Beispielen erweitern !


Dies wäre in der Score, Light und Free-Version möglich
Antworten